Im Herbst werden viele privat Krankenversicherte wieder die Ankündigungen zur Beitragserhöhung mit Wirkung ab 1. Januar 2021 erhalten. Den „Weckruf für alle Privatversicherten“ können diese nutzen, um ihre persönliche Situation in der PKV ohne Kostenrisiko von der Minerva überprüfen zu lassen. Minerva KundenRechte ist ein versicherungsmathematischer Berater für PKV Kunden, spezialisiert auf den Tarifwechsel innerhalb des bestehenden privaten Krankenversicherers.
Ergeben sich Handlungsempfehlungen, informiert die Minerva ihre Kunden über das Ergebnis und bespricht alles Weitere mit ihnen. Die Höhe der Vergütung ist ersparnisbezogen und beträgt einmalig 60 Prozent der Jahresbeitrags-Ersparnis (Differenz zwischen dem Jahresbeitrag des bisherigen Tarifs und dem Jahresbeitrag des Zieltarifs zum Zeitpunkt des Tarifwechsels) – abzüglich 15 Prozent Nachlass für Innungs- und Verbandsmitglieder – zzgl. Mehrwertsteuer. Das erfolgs- und ersparnisabhängige Honorar erhält Minerva nur, wenn sie einen beitragsgünstigeren Tarif ermittelt und sich der Kunde für den Tarifwechsel innerhalb seiner Gesellschaft entscheidet. Ansonsten ist die Analyse und Beratung kostenfrei.
Hohe PKV-Beiträge müssen nicht sein. Inzwischen haben der Minerva über 11.000 Kunden und Mitglieder aus Kooperationen vertraut:
 Ohne Kündigung ihres PKV-Vertrages
 Alterungsrückstellung bleibt erhalten
 In jedem Alter – auch bei Krankheit
 Bei vergleichbarem Leistungsumfang – oder besser
 Durchschnittlich 2.400 € Ersparnis pro Jahr
 Je länger versichert desto höher das Ersparnispotential
 Ohne Repressalien im Leistungsverhalten des bestehenden Versicherers
Was ist zu tun? Interessierte senden bitte ihren aktuellen Versicherungsschein – zusammen mit der Mandanten-Information unseres Verbandes der Minerva zu. Die Minerva-Mandanteninformation kann auf www.kfz-bw.de unter Mitglieder / Unser Service für Mitglieder / Downloads / Monatsdienst heruntergeladen werden.
(LV 120-44 /Julia Cabanis)