Das Kultusministerium hat aktuell die weitgehend uneingeschränkte Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Baden-Württemberg ab dem 29. Juni 2020 notverkündet. Mit der zugrundeliegenden Corona-Verordnung Schule ist der Grundstein für eine Rückkehr zu einem Regelbetrieb in Form von Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen an den Schulen in Baden Württemberg gelegt. An den auf der Grundschule aufbauenden Schulen findet der Unterricht (im Gegensatz zu den Grundschulen) unter Wahrung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Personen statt.
Für die Berufsschulen ist insbesondere § 3 der aktuellen Corona-Verordnung Schule von Interesse. Nachfolgend die wesentlichen Inhalte:
 An den beruflichen Schulen findet der Unterricht ebenfalls unter Wahrung des Mindestabstands von 1,5 Metern statt, und die Größe der Gruppe ist danach auszurichten. Vom Mindestabstand darf nur abgewichen werden, wenn eine enge körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist.
 Allen Schülerinnen und Schülern soll Präsenzunterricht in größtmöglichem Umfang geboten werden, entweder durchgehend oder in regelmäßigen Rhythmen wie einem wöchentlich rollierenden System. Die Ausgestaltung des Präsenzunterrichts obliegt der jeweiligen Schule.
 Die diesjährigen Vor-Abschlussklassen, wie zum Beispiel die zweite Klasse der Berufsschule und andere Vorabschlussklassen, können zusätzlich freiwillige individuelle Förder- und Unterstützungsangebote erhalten, die über die Regelstundentafel hinausreichen können.
 Der Präsenzunterricht dient vorrangig der Prüfungsvorbereitung, die Prüfungsfächer sind vorrangig zu unterrichten.
 In Bildungsgängen mit hohen sozialen und beruflichen Integrationsanforderungen, wie beispielsweise Berufsvorbereitende Bildungsgänge im Rahmen der Ausbildungsvorbereitung dual oder im Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf, soll täglich Präsenzunterricht geboten werden, ggf. mit reduzierter Stundenzahl.
 Die Verzahnung des Berufsschulunterrichts mit den jeweiligen betrieblichen Ausbildungsrahmenplänen ist in Absprache mit den Betrieben sicherzustellen.
Über die weitere Entwicklung werden wir abhängig von den pandemiebedingten Entwicklungen wieder informieren.
(LV 201-10/Roland Blind)