Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat aktuell die amtlichen Daten des Mineralabsatzes für März 2020 veröffentlicht. Sie sehen wie folgt aus

Rückblickend – nach mehreren Wochen in der Corona-Krise – sehen die Absatzrückgänge dieses Monats für Ottokraftstoff und Diesel noch moderat aus. Leider ist dies nur die halbe Wahrheit. Die Einschränkungen durch den je nach Bundesland verschieden ausgefallenen Lockdown wirkten sich erst im letzten Drittel des März aus. Zudem muss man berücksichtigen, dass in den Vormonaten Januar und Februar der Absatz von Ottokraftstoff jeweils um mehr als sieben Prozent gegenüber den Vorjahresmonaten gestiegen war. Dieser Wachstumstrend wurde also allein durch das letzte Märzdrittel drastisch gestoppt.
Der tatsächliche Verbrauchsrückgang dürfte im Übrigen noch wesentlich höher ausgefallen sein als der Absatzrückgang. Zu Beginn der Corona-Maßnahmen wurde nämlich noch einmal alles vollgetankt, was zu füllen war – von den Tanklagern über die Tankstellen bis zu den Fahrzeugtanks der Kunden. Die wirkliche Dramatik des Absatzverlustes wird sich daher erst in den April-Zahlen zeigen.
(TS 055/Julia Cabanis)